Einsatzstichwort: TH 2: VU PKW, mehrere PKW + 1x Laster Richtung Chemnitz
Einsatzort: A72 -> Leipzig; AS Espenhain -> Borna
Einsatzdauer: läuft noch....
Einsatzleiter:

Kai Noeske, Stellv. Stadtwehrleiter FF Borna

   
Fahrzeuge:

FF Borna: KdoW, ELW 1, HLF 20

FF Rötha:  LF 16/12

FF Espenhain: HLF 10/6

FF Zwenkau: ELW 1

FTZ Landkreis Leipzig: WLF + AB-Universal

Stellv. Kreisbrandmeister (Mberg): KdoW

sonstiges:

PD Leipzig, Autobahnpolizei PD Leipzig, 1x RTH, 4x RTW, 2x NEF

Bericht: 

Eine Falschfahrerin hat auf der A72 bei Borna am Dienstagnachmittag einen schweren Unfall verursacht. Kurz vor 16 Uhr soll sie etwa einen Kilometer vor der Anschlussstelle Borna Nord in verkehrter Richtung unterwegs gewesen sein.

An dem Unfall sind mit der Geisterfahrerin zwei Autos, ein Motorrad und ein Lkw mit Sattelauflieger beteiligt. Der Lkw kiptte auf die Seite als er der Geisterfahrerin auswich. Der Fahrer des LKW ist leicht verletzt. Die anderen Beteiligten sind schwer verletzt wurden und sind in umliegende Krankenhäuser verbracht wurden. Eine Frau schwebe in Lebensgefahr und musste vor Ort durch die Einsatzkräfte reanimiert werden.

Glücklicherweise sind bei dem Unfall keine Personen in ihren Fahrzeugen eingeklemmt wurden.

Die Feuerwehren unterstützten den Rettungsdienst bei der Betreuung der verletzen Personen und fingen den auslaufenden Diesel vom umgekippten LKW auf. Zur unterstützung bei der Aufnahme des Diesels, kam das Feuerwehrtechnische Zentrum des Landkreis mit zum Einsatz.

Die A72 ist aktuell von Borna bis zur Anschlussstelle Rötha voll gesperrt. Alle umliegenden Straßen sind durch den Unfall überfüllt.

Der Stellv. Kreisbrandmeister Alexander Hecking war ebenfalls vor Ort und unterstützte die Einsatzleitung.

 Artikel/Bilder: Mike Köhler / Kai Noeske

Bilder:



 

(Gallerie ->klick<-)

 

facebook_page_plugin