Der Kreisfeuerwehrverband Landkreis Leipzig führte am 26.11.2016 sein 3. Seminar für Pressesprecher und verantwortliche Öffentlichkeitsarbeit im Feuerwehrtechnischen Zentrum durch. Nach der Eröffnung durch den Referatsleiter Medien -und Öffentlichkeitsarbeit – Mike Köhler und dem Vorsitzenden des KFV David Zühlke sowie dem Leiter des Feuerwehrtechnischen Zentrum – Karsten Jockisch, begann der erste Teil des Veranstaltungstages. Michael Röder, langjähriger Fachmann im Bereich der Einsatzstellenbezogenen Pressearbeit und Pressesprecher der Feuerwehr Markkleeberg, machte in seinem Vortrag deutlich, wie wichtig eine Betreuung der Presse an der Einsatzstelle ist. Die Devise hierbei: Gibt man der Presse keine Auskunft, holt sie sich diese wo anders her. Er machte auch deutlich, dass Pressesprecher der Feuerwehr durch die Bürgermeister legitimiert werden müssen, um den Rückenhalt der Verwaltung zu haben. Daniel Wendt, ebenfalls Feuerwehrmann aus Markkleeberg, ist passionierter Fotograf. Sein Fachwissen brachte er mit beeindruckenden technischen Details von verschieden Kamerabauarten rüber. Ebenso gab er wichtige Hinweise, welche Einstellmöglichkeiten die modernen Digitalkameras bieten, um ein schönes Foto, auch bei schlechten Lichtverhältnissen, zu machen. Christopher Schmidt vom Projekt „Handeln bevor es Brennt“ des LFV Sachsen ging in seinem Vortrag insbesondere auf Social Media und Bildrechte ein. Es werden immer wieder gravierende Fehler bei der Berichterstattung gemacht, die im ungünstigen Fall auch zu rechtlichen Konsequenzen führen können. Im Dialog mit den Teilnehmern ist es ihm gelungen, aus Erfahrungsberichten rechtliche Unklarheiten zu beseitigen. Auch das Thema Homepage und Impressum wurde besprochen. Thomas Heine und Maximilian Hütter von der Nachrichtenagentur TeleNewsNetwork waren bereits das dritte Mal beim Seminar dabei. Auch dieses Mal gelang den Beiden, den Kameraden die Angst vor einer Videokamera zu nehmen. Mit gestellten Interviews wurde das Verhältnis zwischen Reporter und Sprecher gestärkt. Mit 34 Teilnehmern zeigte sich Organisator Mike Köhler sehr zufrieden und versprach eine Weiterführung im nächsten Jahr.

 

Artikel: Mike Köhler


 

 

facebook_page_plugin