Am Sonnabend, den 24.11.2018, fand im Feuerwehrgerätehaus der FF Zwenkau das 3. Seminar für an der Historik ihrer Feuerwehr interessierte Kameradinnen und Kameraden, sowie Chronisten in den Feuerwehren statt, dazu hatten sich 16 interessierte Kameraden eingefunden

Der Vorsitzende des KFV, David Zühlke und sein Stellvertreter und Fachgebietsleiter Historik Dietrich Baldeweg eröffneten die Veranstaltung.

Nach der Eröffnung folgten interessante Vorträge über die Zulassung und in Verkehrbringung von Oldtimerfahrzeugen, dazu konnte Dipl. Ing. P. Limpert von der Dekra gewonnen werden, welcher in seinem Vortrag anschaulich darlegte, was für Vorschriften und Gesetze dabei zu beachten sind und erklärte die Unterschiede der Kennzeichen.

Es wurden während des Vortrages und im Anschluss daran von den Kameraden viele Fragen gestellt und von Herrn Limpert beantwortet.

Nach einer Pause, in welcher in hervorragender Weise für das leibliche Wohl der Teilnehmer gesorgt war, wurde das Seminar fortgesetzt.

Der Fachgebietsleiter Historik stellte den Entwurf der Verbandschronik vor und forderte die Anwesenden auf, wenn vorhanden Material wie Zeitungsartikel, Bilder usw. aus den Bereichen Muldental und Leipzig zur Verfügung zu stellen, damit die Chronik auch mit anschaulichen Fakten unterlegt werden kann, dass dies eine gute Sache ist darin waren sich die Teilnehmer alle einig.

Danach folgte noch ein individueller Erfahrungsaustausch in welchem auch für einen Kameraden ein Dokument aus der alten deutschen Schrift ins leserliche übersetzt wurde, hinterher konnte man sich noch die restaurierte Drehleiter DL 17 von der FF Zwenkau unter die Lupe nehmen, damit ging das 3. Treffen der Historiker im KFV LK Leipzig zu Ende, verbunden mit dem Wunsch einer Fortsetzung im kommenden Jahr.

 

 

 

Artikel/Bilder: Dietrich Baldeweg / Mike Köhler


 
 
 
 

Der Landkreis Leipzig und der Kreisfeuerwehrverband führte traditionell seinen Feuerwehr- und Helfertag im Bürgerzentrum Nerchau durch.

Ausgezeichnet wurden Kameradinnen und Kameraden, die für ihre 25- und 40-jährige Tätigkeit geehrt wurden, ebenso Mitstreiter der Hilfsorganisationen, die sich seit 10, 25 oder 40 Jahren engagieren und Personen, die im Katastrophenschutz Besonderes geleistet haben.

Zudem wurden fünf Firmen mit der Plakette: -Förderer der Feuerwehr- ausgezeichnet.

Deutsche Feuerwehr-Ehrenmedaille

Bürgermeister a.D. Matthias Schmiedel

Förderer der Feuerwehr

Fa. Rotstahl - Bad Lausick
Fa. C.D. Büttner Sicherheitstechnik GmbH - Grimma
Landwirtschaftbetrieb Raubold GbR – Frohburg
Fa. Metallbau Bennewitz GmbH – Grimma
Fa. Ragewitzer Agrarproduktion GmbH

Verdienstmedaille KFV LK-L

Thomas Rose – FF Markkleeberg
Klaus Gassner – FF Großzössen

Ehrennadel der KJF LK-L

Ronny Granzow – KJF Leitung / FF Grimma
Sigmar Lange – FF Zwenkau

 

 

Der Kreisfeuerwehrverband wünsch allen ausgezeichneten Kameradinnen und Kameraden alles erdenklich Gute!

 

Artikel/Bilder: Mike Köhler


Heute am frühen Vormittag fand eine werkseigene Überprüfung der Alarmierungseinrichtungen auf dem Dow-Werksgelände statt. Durch die guten Wetterbedingungen waren die Durchsagen auch deutlich in den angrenzenden Ortslagen zu hören. Es handelt sich dabei aber nach Auskunft des Unternehmens nur um eine der Prüfung des Lautsprechersystems, das offensichtlich hervorragend funktioniert. Das Alarmsystem des Landkreises Leipzig war nicht beteiligt.

Artikel: Brigitte Laux (LRA LK-L)


 

 

 

>>> Anmeldung hier <<<

 

Im Feuerwehrsportzentrum Narsdorf gingen am Wochenende sieben Mannschaften bei den Kreismeisterschaften im Feuerwehrsport an den Start. Ab 14 Uhr traten fünf Männer- und zwei Frauenmannschaften im Löschangriff gegeneinander an. Im Löschangriff der Männer konnte die Feuerwehr Beucha mit einer Zeit von 22.98 Sekunden den 1. Platz für sich sichern, gefolgt von der Feuerwehr Ballendorf auf dem 2. Platz. Den 3. Platz sicherte sich die Mixed-Mannschaft Landkreis Leipzig. Bei den Frauen holte sich das Team Westsachsen (Rathendorf, Narsdorf, Ossa) mit einer Zeit von 25.48 Sekunden Platz 1. Die Frauen der Feuerwehr Markranstädt holten Silber. Außerdem wurde der zweite Lauf des sächsischen Steigercups im Hakenleitersteigen durchgeführt. Johannes Schubert vom Team Landkreis Leipzig kletterte am schnellsten auf den Turm, gefolgt von Sebastian Thäle und Sven Lindner (beide Taura) auf den Plätzen zwei und drei.

 

(Galerie - klick auf das Bild)

 

Artikel/Bilder: Mike Köhler  


 

Heute erfolgte auf Einladung des Zugführers David Zühlke bei tropischen Temperaturen die gemeinsame Standortausbildung des Erkundungszuges des Landkreis Leipzig. Dieser besteht aus den Mitgliedern der FF Elstertrebnitz sowie der FF Erlbach/Schönbach. Zu dieser Ganztagsausbildung wurde der sichere Umgang mit den Messgeräten sowie die richtige Auswahl an persönlichen Schutzanzügen beeübt. Weiterhin wurden im Stationsbetrieb diverse Aufgabengebiete der CBRN-ERKKW abgearbeitet, hier unter anderem Nachweisführung im ABC - Einsatz, Messfahrten und Probennahme unter Heranziehung von UTM Koordinaten. Abgerundet wurde die Tagesausbildung mit einer Abschlussübung unter CSA mit diversen Probennahmen. Als Gäste konnten wir den Sachgebietsleiter Brand- und Katastrophenschutz Herrn Jubisch und den Amtsleiter Umweltamt Herrn Dr. Bergmann vom Landratsamt Landkreis Leipzig begrüßen.

 

 

Artikel/Bilder: David Zühlke / Mike Köhler


 

facebook_page_plugin