Der bundesweite Warntag findet erstmals am 10. September 2020 statt und wird ab dann jährlich an jedem zweiten Donnerstag im September durchgeführt. Am gemeinsamen Aktionstag von Bund und Ländern werden in ganz Deutschland sämtliche Warnmittel erprobt. Pünktlich um 11:00 Uhr werden zeitgleich in Landkreisen und Kommunen in allen Ländern mit einem Probealarm die Warnmittel wie beispielsweise Sirenen ausgelöst.

Was passiert?

Um 11:00 Uhr wird eine Probewarnung an alle Warnmultiplikatoren (z. B. Rundfunksender, App-Server) geschickt, die am Modularen Warnsystem (MoWaS) des Bundes angeschlossenen sind. Die Warnmultiplikatoren versenden die Probewarnung in ihren Systemen bzw. Programmen an Endgeräte wie Radios und Warn-Apps (z. B. die Warn-App NINA (Notfall-Informations- und Nachrichten-App des Bundes)), auf denen Sie die Warnung lesen, hören oder wahrnehmen. Parallel werden auf Ebene der Länder, in den Landkreisen und in den Kommunen verfügbare kommunale Warnmittel ausgelöst (z. B. Sirenen und Lautsprecherwagen).

Was sind die Ziele?

Der bundesweite Warntag und die Probewarnung haben zum Ziel,

  • Sie für das Thema Warnung der Bevölkerung zu sensibilisieren,
  • Funktion und Ablauf der Warnung besser verständlich zu machen und
  • auf die verfügbaren Warnmittel (z. B. Sirenen, Warn-Apps, digitale Werbeflächen) aufmerksam zu machen.

Der bundesweite Warntag will dazu beitragen, Ihr Wissen um die Warnung in Notlagen zu erhöhen und damit Ihre Selbstschutzfähigkeit zu unterstützen. Auch die nun bundesweit einheitlichen Sirenensignale sollen bekannter werden.

Wer ist verantwortlich?

Bund und Länder bereiten den bundesweiten Warntag in Abstimmung mit kommunalen Vertreterinnen und Vertretern gemeinsam vor. Zuständig sind auf Bundesebene das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK), auf der Ebene der Länder die jeweiligen Innenministerien und auf der Ebene der Kommunen in der Regel die für den Katastrophenschutz zuständigen Behörden.

Was macht der Landkreis Leipzig?

Der Landkreis beteiligt sich selbtsverständlich auch an dem Warntag und wird über die integrierte Regionalleitstelle Leipzig um 11 Uhr alle ansteuerbaren Sirenen auslösen. Genau wie jeden Mittwoch, werden alle Sirenen einen 15 sekündigen Warnton abgeben.

Darüberhinaus hat der Kreisfeuerwehrverband Landkreis Leipzig in zusammenwirken mit dem Landkreis Leipzig, eine Infokarte anfertigen lassen in der alle wichtigen Signale der Sirenen abgedruckt sind. Diese können über den KFV (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) abgerufen werden. Selbstverständlich steht die Karte hier auch zum Download als PDF oder JPG zur Verfügung.

 

                -> klick


Artikel: Bundesamt für Bevölkerungschutz und Katastrophenschutz / Mike Köhler

Glück im Unglück hatte die Besatzung des HLF 20 der Feuerwehr Brandis.

Auf der Fahrt zu einem Einsatz auf die BAB 14, verunglückte das HLF in einem Waldstück bei Polenz.

Das Fahrzeug kam von der Fahrbahn ab und erlitt erheblichen Schaden. Von der Besatzung erlitten 4 Kameraden leichte Verletzungen, sowie einen Schock. Drei von ihnen wurden vorsorglich in ein Krankenhaus zur Kontrolle verbracht. Der Kreisbrandmeister Nils Adam sowie Stellv. Kreisbrandmeister Thilo Bergt eilte ebenfalls zur Einsatzstelle. Sie machten sich ein Bild von der Lage vor Ort und unterstützten die Kameraden vor Ort.

Ursache für den Unfall wird durch die Polizei ermittelt.

 

Wir wünschen den verletzen Kameraden eine baldige Genesung!

 

Artikel/Bilder: Mike Köhler/Sören Müller


 

Fachempfehlung 6 – SONDER01 – „Sicherstellung der Einsatzbereitschaft
der Sächsischen Feuerwehr in pandemischen Lagen Schwerpunkt SARS-CoV-2 Coronavirus-Krankheit-2019 (COVID-19)“

vom Landesfeuerwehrverband Sachsen

 

Überarbeitete Version

 

---> hier downloaden <----

 

Artikel: Mike Köhler


 

Aufgrund der Nachfrage haben wir uns schnell entschlossen auch Bilder von Fahreugen zum ausmalen anzubieten.

Wir werden die Bilder nach und nach erweitern.

In dieser schweren Zeit wünschen wir Euch Eltern und vorallem den Kindern und Jugendlichen eine gesunde Zeit und viel Spaß beim ausmalen :-)

 

  

  

  

  

  

  

  

  

  

 

Artikel/Bilder: Mike Köhler


Fachempfehlung 6 – SONDER01 – „Sicherstellung der Einsatzbereitschaft
der Sächsischen Feuerwehr in pandemischen Lagen Schwerpunkt SARS-CoV-2 Coronavirus-Krankheit-2019 (COVID-19)“

vom Landesfeuerwehrverband Sachsen

 

---> hier downloaden <----

 

Artikel: Mike Köhler


 

Liebe Kameradinnen und Kameradern,

liebe Mitglieder,

 

als Kreisfeuerwehrverband Landkreis Leipzig haben wir eine Verantwortung gegenüber unseren Mitgliedern.

Aus dem Grund empfehlen wir, aufgrund der Ausbreitung des Corona-Virus, Versammlungen mit großer Menschenansammlung vorerst auszusetzen.

Ob Dienste der Einsatzabteilungen oder Kinder- und Jugendfeuerwehren stattfinden, sollte in Absprache mit der Stadt- und Gemeindeverwaltung, sowie mit den Stadt- und Gemeindewehrleitern rechtzeitig abgeklärt werden.

Anträge, welche an den Kreisfeuerwehrverband oder Kreisjugendfeuerwehr gesendet werden müssen, bitten vorerst nur per E-Mail an uns senden.

Wir möchten mit die Empfehlung des Robert-Koch-Instituts so gut wie möglich umzusetzen, um die Ausbreitung des Virus wenn nicht zu stoppen, dann so weit wie möglich zu verzögern. Dazu gehört auch, größere Menschenansammlungen zu meiden.

 

Nützliche Links zum Thema Corona-Virus:

-> https://www.sms.sachsen.de/coronavirus.html

-> https://www.rki.de/DE/Home/homepage_node.html

-> https://www.landkreisleipzig.de/pressemeldungen.html?pm_id=3743

-> https://www.infektionsschutz.de/coronavirus-sars-cov-2.html

 

 

Artikel: Mike Köhler


 

 

 

 

 

facebook_page_plugin